Logo

Dipl. Pflegefachfrau / Pflegefachmann HF/FH 70-100% für die Klinik für Forensik

  • Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel UPK
  • Klinik für Forensik (UPKF)
scheme image

Die Stelle ist per sofort oder nach Vereinbarung verfügbar.

Motivierte und engagierte Pflegefachpersonen / Psychiatriepflegende gesucht!
Die Klinik für Forensik (UPKF), als Teil der UPK Basel, ist ein überregionales universitäres Zentrum, welches das grosse Spektrum der forensischen Psychiatrie und Psychologie in diagnostischer, gutachterlicher, therapeutischer und wissenschaftlicher Hinsicht und in der Lehre abdeckt. Die UPKF umfasst die Bereiche der Erwachsenen- und Jugendforensik mit Vollversorgung vom Konsiliardienst in Institutionen und Gefängnissen über stationäre Angebote bis hin zur ambulanten Behandlung sowie den Bereich Forensische Psychologie.

Pflege in der Forensik ist sehr vielseitig

  • Das Pflegeteam der Forensik versteht sich als Generalisten. Unser Alltag ist keineswegs eintönig, sondern aufgrund der Vielfältigkeit unseres Aufgabengebiets bunt und abwechslungsreich. Der rechtliche Hintergrund schafft dabei eine zusätzliche und interessante Tiefe
  • Ein Verständnis und eine Offenheit/Sensibilität für die unterschiedlichen Kulturen im Sinne einer Transkulturalität sind uns wichtig
  • Wir sind auf Grund der Komplexität unseres Auftrages immer im Team unterwegs. In jeder Schicht, arbeiten wir nie alleine
  • Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen unsere Patienten. So sieht es das gesamte interdisziplinäre Team, bestehend aus Mitarbeitenden der Pflege, Lernenden und Studierenden, Ärzte, Psychologinnen und Psychologen, Sozialarbeiterinnen und den Spezialtherapeutinnen und –therapeuten und Peers. Im Team fördern wir eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe und leben diese auch
  • Durch den längeren Patientenaufenthalt können wir im Rahmen unserer professionellen Arbeit unsere ganze Pflege-Expertise einbringen und so für unsere Patienten die bestmöglichste Begleitung anbieten
  • Uns ist die Freude bei der Arbeit wichtig. Damit diese anhält, sorgen wir im Team für eine gute Work-Life Balance durch attraktive Dienstzeiten und die Möglichkeit von Teilzeitarbeit. Bei der Gestaltung des Dienstplanes gibt es immer Mitsprachemöglichkeit (Wunschplan) und wir tragen Sorge, dass dieser auch früh festgelegt wird
  • Unterstützt werden wir u.a. mit Supervision, Teamretraiten und Ethikkonsilien um unsere herausfordernde Arbeit bestmöglich reflektieren zu können
  • Weiterentwicklung ist uns wichtig! Dabei stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung

Unsere Haltung

  • Sicherheit durch Beziehung ist unser Leitsatz. Wir stehen für einen individuellen und patientenorientierten Behandlungsansatz zu dem für uns auch die recovery-orientierte Pflege gehört. Trotz der juristischen Rahmenbedingungen, ermöglicht unsere recovery-orientierte interdisziplinäre Haltung, durch unsere Kompetenz und Kreativität neue Wege zu gehen
  • Die Sprache ist unser Arbeitsinstrument. Egal ob im Rahmen der Bezugspersonenarbeit, in der Kernteamarbeit, in der Angehörigenarbeit oder im Alltag, wir pflegen eine zugewandte, empathisch und offene Kommunikation
  • Die Anwendung des Pflegeprozesses (NANDA) und der Ressourcen und Risikoerfassungsinstrumente (SAPROF, Bröset, Basler Kriterienkatalog, etc.), erlaubt uns, das Potential unserer Patientinnen und Patienten wahrzunehmen um die Ressourcen bestmöglich auszuschöpfen und sie auf ihrem Genesungsweg zu begleiten. Hierbei ist ein weiteres Puzzleteil die Peerarbeit
  • Die Fachentwicklung Pflege ist uns allen wichtig, dabei begleitet uns die Pflegewissenschaft mit unseren Pflegeexperten

Du als Ergänzung unseres Teams

  • Du hast Freude an der Arbeit mit psychisch erkrankten Menschen und findest den Kontext der Forensik spannend und interessant?
  • Du siehst nicht nur die Erkrankung und die Straftat, sondern auch den vielseitigen Menschen im Gesamten und nutzt dabei das gesamte Teampotential, diese bei ihrer psychischen Gesundheit zu unterstützen?  
  • Du hast Freude, Deine eigenen Kompetenzen und Stärken Deiner Persönlichkeit einzubringen und somit einen wichtigen Beitrag zur interdisziplinären Zusammenarbeit zu leisten?
  • Bis hierhin noch interessiert? Und Du hast zufällig auch noch das Diplom als Pflegefachfrau/-mann HF / FH, welches Dich auch rechtlich dazu befähigt – (Keine Sorge, bei ausländischen Pflegediplomen ist die SRK Registrierung zwar Voraussetzung, aber die Kosten werden durch die UPK übernommen)?

Du hast noch Lust auf mehr Informationen?

Kontaktiere gerne unseren pflegerischen Klinikleiter Stefan Rogge unter Tel.: +41 61 325 54 14.

Natürlich kannst Du auch gerne im Internet reinschnuppern:

https://www.upk.ch/ueber-uns/kliniken-zentren-und-abteilungen/klinik-fuer-forensik.html
https://www.upk.ch/ueber-uns/arbeiten-in-den-upk/tag-der-pflege.html

›           Wir freuen uns auf Deine Online Bewerbung.