Logo

Hilfswissenschaftlerin / Hilfswissenschaftler (HiWi) 20% für die Forschung der Jugendforensik

  • Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel UPK
  • Klinik für Forensik (UPKF)
scheme image

Die Stelle ist per 1. November 2022 verfügbar, befristet für 1.5 Jahre.

Sie möchten Ihre Fähigkeiten in einem noch jungen Forschungsgebiet in einem motivierten und kollegialen Team einbringen und weiterentwickeln? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Die Klinik für Forensik (UPKF) ist ein überregionales universitäres Zentrum, welches das gesamte Spektrum der forensischen Psychiatrie und Psychologie in diagnostischer, gutachterlicher, therapeutischer und wissenschaftlicher Hinsicht und in der Lehre abdeckt. Die UPKF umfasst die Bereiche der Erwachsenen- und Jugendforensik. Die UPKF-J besteht aus der jugendforensischen Ambulanz JAM und der geschlossenen Abteilung R3. Jugendliche und junge Erwachsene, die sich aufgrund einer psychischen Beeinträchtigung delinquent, sozial auffällig oder grenzüberschreitend verhalten, werden in der Jugendforensik ambulant oder stationär begutachtet, betreut und behandelt. Die UPKF-J arbeitet eng mit Jugendhilfeeinrichtungen (AH Basel, Zentrum Erlenhof usw.) und Jugendgefängnissen zusammen und ist in der Forschung zur Förderung wissenschaftlicher Erkenntnisse im Bereich Jugendkriminalität tätig.

Wir suchen für die vom Botnar Research Centre for Child Health finanzierte EARLY-Studie Unterstützung. Ziel des Projekts „EARLY – Investigating early signs and developmental course of Personality Disorders in young people” ist es, Auffälligkeiten in der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen zu erfassen und in einer international angelegten Studie mit mehreren Projektpartnern längsschnittlich zu untersuchen. Sowohl in einer Kohorte aus der Allgemeinbevölkerung als auch in einer klinischen Stichprobe sollen Zusammenhänge zwischen psychosozialen Belastungen, psychopathologischen Auffälligkeiten und Resilienzfaktoren und der Entwicklung von Persönlichkeitsstörungen über mehrere Jahre längsschnittlich untersucht werden. Die Anstellung ist der Klinik für Forensik angegliedert, hat aber keinen forensischen Schwerpunkt

Ihr Aufgabengebiet

  • Mitarbeit bei Organisation, Planung und Durchführung von Erhebungsterminen
  • Mitarbeit bei Datenerhebung, Datenorganisation, Datenaufbereitung
  • Unterstützung bei der Anpassung und Anwendung einer Datenerhebungs- und -management-Software für diese Studie (keine Programmierkenntnisse nötig)

Ihr Profil

  • Abgeschlossener Bachelor in Psychologie, Sozialpädagogik / Soziale Arbeit, Erziehungswissenschaft oder Medizin
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch
  • Grosses Interesse an Kinder- und Jugendpsychiatrie
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit den gängigen Programmen (Word, Excel etc.) sowie Bereitschaft und Neugier sich in Software-gestütztes Datenmanagement einzuarbeiten.
  • Selbstständigkeit, Belastbarkeit, eine gewissenhafte Arbeitsweise sowie zeitliche Flexibilität und Initiative

Wir bieten

  • Interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle universitäre Arbeitsstelle zu einer fachlich und forschungsmethodisch fundierten Weiterentwicklung in einem kollegialen und engagierten Team
  • Möglichkeit Publikationsprozesse von der Planung bis zur Publikation mitzugestalten und somit eine Qualifizierungsarbeit anzufertigen. Es kann eine Masterarbeit erstellt werden
  • Internationale Vernetzung und die Integration in unser weltweites Forschungsnetzwerk. Einen Überblick können Sie unserer Projektseite https://academic-tests.com/aboutus/#symp entnehmen
  • Womöglich und je nach aktueller Aufgabenstellung flexible Arbeitszeitgestaltung und Home-Office möglich

Weitere Fragen richten Sie bitte an Marc Birkhölzer, Oberarzt UPKF unter der Telefonnummer: +41 61 325 58 96.

›           Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen.
  • Marc Birkhölzer
  • Oberarzt UPKF
  • +41 61 325 5896